Junges Fahren

Junges Fahren

Die eigenständige Mobilität gehört zum Erwachsenwerden dazu. Je nach Alter stehen dafür unterschiedliche, motorisierte Fahrzeuge zur Verfügung. Ab 14 Jahren ist das Fahren mit einem E-Scooter in eigenem Besitz möglich. Mit 15 Jahren kann dann auf das Mofa umgestiegen werden. Ebenfalls ab 15 Jahren können Jugendliche auch den Führerschein der Klasse AM erwerben. Dieser berechtigt zur Fahrt mit einem Roller oder anderen Kleinkrafträdern bis 45 km/h. Ab 16 Jahren ist der Erwerb des Führerscheins der Klasse A1 möglich. Das Fahren von Krafträdern mit einem Hubraum bis 125 cm³ und einer Motorleistung bis 11 kW ist erlaubt.

Autofahren ist im Rahmen des „Begleiteten Fahrens“ bereits ab 17 Jahren möglich (BF17). Hier gilt, bis zum 18. Geburtstag fahren Jugendliche in Begleitung einer erwachsenen Person und sammeln wertvolle Fahrpraxis. Ab dem 18. Geburtstag ist dann die uneingeschränkte Mobilität mit dem Auto möglich.

Mit dem Erwachsenwerden geht jedoch auch eine besondere Risikolage einher. Junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren gehören zu der am stärksten gefährdeten Altersgruppe im Straßenverkehr. Zum einen liegt dies an der noch geringeren Fahrpraxis, zum anderen liegt es am spezifischen Risikoverhalten. In der Regel sind junge Menschen bereit, größere Risiken einzugehen und Grenzen auszutesten. Die Verkehrssicherheitsarbeit für und mit jungen Menschen gehört daher zum Kern der Deutschen Verkehrswacht e. V.

Kontakt

Dr. Imke Groeneveld

Projektreferentin

imke.groeneveld@verkehrswacht.de
030 5165105-51

12
Beitragstypen
29
Themen
  • Junge Erwachsene – Unfallstatistik

    Die sieben tödlichsten Jahre 2020 verunglückten 50 210 junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren. Dabei kamen 326 von ihnen ums Leben. Die jungen Fahrerinnen und Fahrer haben das mit Abstand höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Seit 1990 hat sich die Zahl der Verunglückten jedoch mehr als halbiert. Die Zahl der Getöteten konnte sogar auf ein

  • Begleitetes Fahren ab 17

    Mit 17 Jahren Auto fahren! Wie das geht? Mit dem Begleiteten Fahren ab 17! Damit du pünktlich zum 17. Geburtstag ins Auto steigen darfst – mit einer Begleitperson – kannst du dich bereits mit 16,5 Jahren bei der Fahrschule anmelden. Hast du die theoretische und praktische Prüfung bestanden, erhältst du zu deinem Geburtstag die Prüfbescheinigung

  • Verkehrswacht Campus

    Verkehrssicherheit einfach online Helfen Sie Unfälle im Straßenverkehr zu vermeiden und bereiten Sie sich und andere mit dem Verkehrswacht Campus vor. Egal, ob allein oder in der Gruppe: erweitern Sie Ihr Wissen rund um den Verkehr mit der neuen Online-Lernplattform Verkehrswacht Campus. Wer nutzt den Verkehrswacht Campus? Alle – für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr!

  • JUNG+SICHER+STARTKLAR

    Bei jungen Fahrenden vereinen sich mehrere Risikokomponenten. Sie befinden sich noch am Anfang ihrer Fahrausbildung und verfügen über eine geringe Fahrpraxis.

Unser Tipp

Schauen Sie doch mal auf unserer digitalen Lernplattform vorbei.