Positionen

Positionen

Die Positionen haben für die Deutsche Verkehrswacht die Funktion eines Grundsatzprogramms. Sie werden vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Verkehrswacht vorbereitet und auf der jährlichen Hauptversammlung zur Abstimmung gebracht. Stimmberechtigt sind neben den Delegierten aus den Verkehrswachten auch die Mitglieder der Deutschen Verkehrswacht. So bilden die verabschiedeten Positionen die Quintessenz eines breiten Meinungsbildes im Gesamtverband und sind der Themenkatalog, für den die Deutsche Verkehrswacht steht.

Kontakt

Daniel Schüle

Geschäftsführer

daniel.schuele@verkehrswacht.de
030 5165105-0

12
Beitragstypen
29
Themen
  • Rostock,

    Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen

    Beschluss Die Deutsche Verkehrswacht fordert die Einführung eines generellen Tempolimits von 130 km/h auf Bundesautobahnen. Begründung Die Verpflichtung zur Vision Zero fordert, sämtliche Maßnahmen zu prüfen und zu ergreifen, die geeignet sind, die Zahl der Verkehrsunfälle und ihre Auswirkungen zu…

  • Rostock,

    Regelgeschwindigkeit auf Landstraßen

    Beschluss Begründung Die meisten Straßenverkehrsunfälle mit Schwerverletzten und Getöteten ereignen sich auf Landstraßen. Die Verbesserung der Sicherheit auf Landstraßen muss im Rahmen der Vision Zero deshalb Priorität haben. Eine Reduzierung der gefahrenen Geschwindigkeiten hätte dabei einen…

  • Rostock,

    Höchstgeschwindigkeit in Ortschaften

    Beschluss Die Deutsche Verkehrswacht fordert den Bund auf, die rechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Kommunen vor Ort entscheiden können, Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit auf ausgewählten Straßen oder in größeren Bereichen anordnen zu können, wo sie es für notwendig halten. Die…

  • Berlin,

    Maßnahmen zur verkehrssicheren Nutzung von Elektrotretrollern

    Unfallentwicklung Seit Inkrafttreten der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) im Sommer 2019 ist die Zahl der im Einsatz befindlichen eScooter schnell auf einen hohen Bestand von derzeit schätzungsweise 900.000 Fahrzeugen gestiegen, insbesondere durch die Flotten von Verleihanbietern in…

  • Mainz,

    Lebenswerte Städte und Gemeinden

    Die Deutsche Verkehrswacht e.V. fordert verstärkt Maßnahmen, die zu mehr Sicherheit von Zufußgehenden und Radfahrenden sowie weiteren ungeschützten Verkehrsteilnehmenden führen. Hemmnisse in Gesetzen, Verordnungen und Regelwerken, die dies erschweren oder verhindern, müssen aufgearbeitet und…